• Martina Z├Âllner ├╝bernimmt neuen Programmbereich "Doku und Fiktion" im Rundfunk Berlin-Brandenburg
    Martina Z├Âllner (55) leitet vom 1. Juni an den neu geschaffenen Programmbereich "Doku und Fiktion" im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Sie wechselt vom S├╝dwestrundfunk (SWR) zum rbb, wo sie zuletzt die Hauptabteilung "Film und Doku" leitete. Im neuen Programmbereich f├╝hrt der rbb seine bislang getrennt arbeitenden Abteilungen "Film" und "Dokumentation und Zeitgeschehen" sowie seine arte-Redaktion zusammen.

    rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: "Martina Z├Âllner zeichnet sich nicht nur durch ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit etablierten Regisseuren und Autoren aus, sondern legt auch gro├čes Gewicht auf die F├Ârderung junger Talente. Sie kann auf ein exzellentes Netzwerk bauen, ihre Arbeit genie├čt in Deutschland und international h├Âchste Anerkennung. Mit Martina Z├Âllner machen wir aus dem rbb einen Sender der neuen dokumentarischen und fiktionalen Formate; relevante filmische Erz├Ąhlungen aus dem rbb sollen im Ersten wie bei uns im 'Dritten' sichtbarer werden. Drei sehr starke Redaktionen des rbb r├╝cken daf├╝r enger zusammen, darauf freue ich mich."

    Martina Z├Âllner: "Der Wechsel in die Hauptstadt und zum rbb er├Âffnet neue M├Âglichkeiten und Perspektiven. Die Aufbruchsstimmung im Sender ist mit H├Ąnden zu greifen, das kreative Potenzial in der Hauptstadtregion riesig, deshalb k├Ânnen wir gemeinsam mit meinen k├╝nftigen Kolleginnen und Kollegen viel bewegen. Das ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle. Der Wechsel nach Berlin kommt meiner beruflichen und pers├Ânlichen Lebensplanung entgegen." www.rbb-online.de


    Thu, 16. Feb 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax